2A-Verlag empfiehlt: Geschichte eines ALS-Erkrankten

Können Sie sich noch erinnern? Im Juni 2014 schwappte eine riesige Welle durch die Sozialen Medien. Tausende kippten sich einen Eimer Wasser über den Kopf und filmten sich dabei, um auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, oder kurz ALS, aufmerksam zu machen. Die sogenannte „Ice Bucket Challange“ war geboren. Auch wenn dieses Event schon zwei Jahre zurück liegt, ist die Krankheit für Betroffene und Angehörige nach wie vor aktuell.

Der an ALS erkrankte Birger Bergmann Jeppesen schreibt in seinem Buch "Ob es im Himmel wohl besser ist" über seinen Umgang mit der schweren Muskelerkrankung. Das im 2A-Verlag erschienene Buch beeindruckt durch Offenheit und Leichtigkeit. Es ist ehrlich und behutsam zugleich. Bergmann Jeppesen schildert sein Leben vor und nach der Diagnose – warmherzig, ernst und doch humorvoll.

Birger Bergmann Jeppesen: Ob es im Himmel wohl besser ist?
2A-Verlag, ISBN 978-3-929620-34-4, 13,70 Euro

Ein Euro pro verkauftem Exemplar von Birger Bergmann Jeppesens Buch "Ob es im Himmel wohl besser ist?" geht als Spende an die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke.

 


nach oben