Keine Angst vor der 30
"Schneider - von null auf 30" - Roman aus dem 2A-Verlag

Rund 860.000 Menschen in Deutschland erblickten im Jahr 1981 das Licht der Welt, so das Statistische Bundesamt. Sie feiern in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Für viele ist dieses Ereignis ein rotes Tuch - verbunden mit Torschlusspanik, Fegen der Rathaustreppe und Klinkenputzen.

Torsten Wohlleben behandelt dieses Thema in seinem Roman "Schneider - von null auf 30" auf ebenso witzige wie melancholische Weise: Der Protagonist namens Schneider steuert auf seinen dreißigsten Geburtstag zu. Angesichts dieses bedrohlichen Meilensteins lässt er sein bisheriges Leben Revue passieren: In vier Etappen setzt er sich mit den peinlichsten Momenten und verrücktesten Einfällen seiner Kindheit, seinen Jugendeskapaden und seinem Weg zum Erwachsenen auseinander und versucht dabei zu entdecken, wer er eigentlich ist - oder zumindest gern wäre.

Torsten Wohlleben: "Schneider - von null auf 30" 2A-Verlag, ISBN 978-3-929620-38-2 für 12,70 Euro
Leseprobe: http://www.2a-verlag.de/leseproben/t.wohlleben_vonnullauf30.pdf

Torsten Wohlleben wurde 1974 in der Seehafenstadt Brake geboren. Sein erstes Buch "Me, myself and her" erschien im Jahre 2000 und war damit einer der frühen Titel der Ende der 90er Jahre aufkommenden literarischen Modeströmung "Popliteratur". 2006 folgte dann "Schneider – von Null auf 30". Torsten Wohlleben lebt heute in Bremen.

Nachwuchs-Autoren fördern und unterstützen - dies ist das Ziel der Akademie freier Autoren e.V. (2A). Der 2A-Verlag bietet Autoren eine Rundumbetreuung - vom Lektorat über die individuelle Covergestaltung bis hin zur bundesweiten Pressearbeit.


nach oben