Neuerscheinung im 2A-Verlag

"licht wie nacht" – nachdenkliche Poesie

Sinn und Sinnlosigkeit des Daseins suchen sich gegenseitig in A. D. Schwaigers Gedichten. Seine nachdenkliche Poesie lebt von Kontrasten, die unvereinbar zu sein scheinen und doch unzertrennlich zusammengehören. So kann sich zwischen vielen schwermütigen Versen plötzlich auch ein trotzig-optimistischer Ausruf Bahn brechen: "Canossa liegt nicht auf meinem Weg". Denn abseits der Sinnsuchen finden sich in Schwaigers Erstlingswerk aus dem 2A-Verlag immer wieder Orte mediterraner Ruhe und Schönheit – und der unschuldigen Geborgenheit im Nichtwissen.

Der Autor, Jahrgang 1968, lebt in seiner Geburtsstadt München. Die Zeit,die ihm der Beruf des Diplom-Bauingenieurs im Hochbau lässt, ist ganz dem Zeichnen und Schreiben gewidmet.

A. D. Schwaiger: licht wie nacht, 2A-Verlag, ISBN 978-3-929620-42-9, 8,60 Euro

Information für die Redaktion: Interviewanfragen an den Autor leiten wir gerne weiter.


nach oben