Für Kinderbücher


Suchen Sie sich irgendein Kinderbuch aus und verändern Sie die Geschichte. Dabei können Sie auch eine ursprüngliche Nebenfigur zur Hauptperson werden lassen. Verändern Sie einfach die Perspektive.

Durchstöbern Sie Fotos - von Ihren Kindern, Enkeln oder aus der eigenen Kindheit. Suchen Sie sich ein schönes Bild aus, zu dem es Ihnen leicht fällt, eine Geschichte zu schreiben. Dabei muss es sich gar nicht um eine reale Story handeln - lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Was sehen Sie auf dem Foto? Oder versuchen Sie, sich in die Situation des Kindes zu versetzen. Wie fühlt es sich wohl? Was denkt es gerade?

Kinder lernen täglich viel Neues kennen. Vor manchen Dingen haben sie Angst, wie zum Beispiel vor der Impfung beim Arzt oder vor der Dunkelheit. Schreiben Sie eine Trostgeschichte. Versuchen Sie damit, den Kindern ihre Angst zu nehmen und die positiven Seiten herauszustellen.

Suchen Sie sich ein Dachthema aus und schreiben Sie Geschichten zu verschiedenen Szenarien. Zum Beispiel könnte das Hauptthema "Sommerferien" lauten und die unterschiedlichen Szenarien "Flughafen", "Strand", "neue Freunde" etc.

Nehmen Sie sich die Feiertage eines Jahres vor und schreiben Sie kindgerechte Kurzgeschichten zu Ostern, Weihnachten, Neujahr usw.

Erwecken Sie das Lieblingskuscheltier Ihres Kindes oder Ihr eigenes zum Leben und schreiben Sie eine Geschichte.